Blended Learning
Das Blended Learning Konzept wird stetig ausgebaut: Die passend für die Zielgruppe aufbereiteten Schulungsunterlagen für die Präsenztrainings werden mit vielfältigen digitalen Medien angereichert.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Herausforderung des Projekts

Im Rahmen des Präventionsprogramms GEMEINSAM GEGEN DOPING der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA) sollte deren bestehender Vortrag und die Praxisteile in ein neues, interaktives Schulungskonzept für Workshopleiter (Workshops) umgearbeitet werden, passend für die Zielgruppe der Athleten zwischen 14 und 18 Jahren.

Dabei sollen die Workshops flexibel einsetzbar sein (was die Länge der Workshops angeht) und für verschiedene Zielgruppen einsetzbar sein (Athleten mit und ohne Vorwissen).

Zudem sollte v.a. die Powerpoint grafisch überarbeitet und für die Zielgruppe ansprechend gestaltet werden.

Zusätzlich sollten Hilfestellungen für die freien Mitarbeiter (Trainer, v.a. auch für neue Trainer) zur Vorbereitung und Durchführung dieser Workshops entwickelt werden (daraus sind dann die Moderationskarten entstanden).

Projektumsetzung

Die Workshops sind interaktiv und methodisch abwechslungsreicher gestaltet, mit deutlich mehr Einbezug der Teilnehmer (lebendige Inhaltsvermittlung und selbsttätiges Lernen der Teilnehmer).

Die Wertevermittlung (Werte des Sports wie FairPlay, sauberer Sport usw.) erhält auf Wunsch der NADA nun einen größeren Schwerpunkt in den Workshops. Wie erreichen wir das?

Durch das Einbinden von Entscheidungssituationen aus dem Alltag der Teilnehmer (Athleten) und von fiktiven Fallbeispielen.

Durch die Auseinandersetzung der Teilnehmer mit diesen Situationen. Dies erfordert eine Beurteilung und Positionierung durch die Teilnehmer.

Dadurch erfolgt eine Auseinandersetzung mit eigenen Einstellungen und Werten. Die Teilnehmer werden zudem gestärkt in schwierigen Entscheidungssituation angemessen zu handeln und sich für einen sauberen Sport einzusetzen.

Sie stehen vor einer ähnlichen Herausforderung?

Ihre Ansprechpartnerin