Die Inhalte beruflicher Qualifizierung werden auf einer nach den Bedürfnissen geistig und mental eingeschränkter Zielgruppen gestalteten Plattform barrierefrei bereitgestellt. Der Zugang erfolgt über Tablets, die den Teilnehmenden als Lehrmittel bereitgestellt werden. Der Zugriff auf die Plattform erfolgt per App.
Eine Symphathiefigur führt die Anwender durch die Programme, gibt Tipps und bietet immer wieder aktiv Hilfe an. Alle Texte sind mit einer Vorlesefunktion hinterlegt. So kann die Lesekompetenz sukzessive erhöht werden.
In User-Tests mit der Expertengruppe der Betroffenen werden die Anwendungen validiert und schrittweise angepasst. So wird erreicht, dass die Lernprogramme auch für geistig und mental eingeschränkte Personen mit geringer Lese- und Medienkompetenz nutzbar sind.

Herausforderung des Projekts

Konzeption und Produktion einer integrierten Plattform- und Lernprogrammlösung zur Unterstützung der beruflichen Inklusion geistig und mental eingeschränkter Personen für unseren Kunden integra MENSCH.

Gestaltung von Oberflächen, die auch von Personen mit geringer Lese- und Medienkompetenz sowie geringer Kompetenz zur Selbststeuerung genutzt werden können.

Entwicklung zielgruppengerechter Lernprogramme, die den Curricula der Kammern entsprechen und den Anwendern Spaß machen.

Projektumsetzung

Plattform-App für Online- und Offline-Nutzung
Um der besonderen Situation der Zielgruppen bzw. der Ausbildungswerkstätten und Lebenshilfe-Einrichtungen gerecht zu werden, wurde eine Plattform-Lösung entwickelt, die über Tablets und eine App sowohl online als auch offline nutzbar ist. So kann ohne technische Barrieren an jedem Ort mit mobilen Endgeräten gelernt werden.

Tablet Cloud
Die Endgeräte der Teilnehmenden werden mit speziellen User-Profilen versehen, die nur gewünschte Anwendungen nutzbar machen. Die Geräte und Profile werden über eine Tablet-Cloud verwaltet. Wo kein WLAN zur Verfügung steht, können sich die Teilnehmenden über den Hotspot des Dozenten einwählen.

In-Class Learning Management
Die Lehrkraft kann die Lernmodule im Unterricht vorstellen und einsetzen und die Lernpfade direkt im Klassenzimmer per Mausklick so gestalten, dass die Teilnehmenden auf ihren Tablets immer nur das sehen, was sie gerade lernen oder wiederholen sollen. So wird maximale Flexibilität und das Eingehen auf die unterschiedlichsten Lernsituationen ermöglicht.

Vorlesefunktion und Aktiv-Hilfe
In den interaktiven Aufgaben und Oberflächen werden Hinweise und Hilfestellungen aktiv angeboten bzw. gegeben. Dabei wird der Grad an Hilfestellung in den einzelnen Anwendungen schrittweise zurückgefahren („ausschleichen“) und nach Pausen wieder erhöht. Durch die Möglichkeit, jeden Inhalt gezielt nochmals vorlesen zu lassen, kann der Anwender den Rhythmus und das Tempo an seine individuelle Verarbeitungsgeschwindigkeit anpassen.

Sie stehen vor einer ähnlichen Herausforderung?

Ihr Ansprechpartner

Kategorien: Referenz